Quilt Strukturen und handgenähte Dekoartikel sind dieses Jahr besonders beliebt. Immer mehr Menschen interessieren sich für die Kunst des Quiltens. Diese vielseitig verwendbare Zierdecke, die als Tagesdecke dienen kann oder zur Dekoration von Wänden, hat den besonderen Charme, dass sie für unterschiedlichste Einrichtungsstile anwendbar ist. Der Quilt – die Kunst einer schmückenden Tagesdecke. Quilte werden aber nicht nur zu Dekoration eingesetzt. Im Camping Bereich findet diese dekorative Decke ihren Platz oder als schönes und individuelles Geschenk für den Liebsten. Sie eignen sich hervorragend zum selber machen. Dabei kann man sich mit seinen eigenen Strickmustern verwirklichen. Hierfür gibt es im Netz einige schöne Anleitungen* und gefühlt unendlich viel Zubehör*.

Wir möchten dir in diesem Artikel zeigen, was den Quilt zu so einer schönen schmückenden Tagesdecke macht und dir zeigen, wo du einen Quilt einsetzen kannst und wie man diesen in einfachen Schritten selber machen kann.

Was ist der Zweck eines Quilts?

Der Quilt kann zum Wärmen als klassische Decke*, zur Dekoration auf einem Bett oder an der Wand verwendet werden. Ein Quilt ist sozusagen etwas, was auch einen Nutzen inne hat. Traditionell wurde der “beste Quilt” in einem Haushalt für denjenigen verwendet, dem eine besondere Ehre zu teil werden sollte. So bekamen “besondere” Gäste auch den “besten” Quilt des Hauses.

Ein Quilt war ursprünglich eine Zusammenstellung von Stoffresten mit einer Füllung aus Watte und bestand üblicherweise aus zwei bzw. drei Lagen. Er diente den meisten Besitzern zu praktischen Zwecken, die aber in gewisser Weise schön aussehen sollten. So war zum Beispiel die Füllung aus Watte dazu da, in kälteren Wintermonaten zu isolieren.

Früher wurden für Quilts kleinere Stoffreste wiederverwendet, die zu klein waren, um sie für andere Näharbeiten zu benutzen. Mit der Zeit wurde daraus aber eine Kunstform und man nutze keine Stoffreste mehr, sondern gab den Quilt einen dekorativen Charakter mit vielen unterschiedlichen Mustern und Variationen.

Klassische Quilt Muster

Quilts sind nicht nur schön, sondern halten auch länger als “normale” Decken*, weil sie oftmals besser verarbeitet sind. Durch die Vielfalt der Farben, die verwendet werden können, könne auch triste Räume wieder zum Leben erweckt werden.

Was ist der Unterschied zwischen einer Tagesdecke und einem Quilt?

Ein Quilt* besteht üblicherweise aus mehrere Lagen. Circa zwei bis drei Lagen bilden die Grundlage eines Quilts. Es können aber auch mehr als drei Lagen sein. Die obere, dekorative Lage, besteht aus mehreren Stoffstücken, die zusammengenäht sind. Die mittlere oder die untere Lage (bei zwei Lagen) ist die Isolationsschicht. Diese Lage besteht oft aus einer klassischen Watte, kann aber auch aus einer klassischen Stoffbahn sein, sofern der Quilt nur aus 2 Schichten besteht. Die untere Schicht bildet den Abschluss und ist eine dünne Schicht. Sie hat die Aufgabe, die Isolationsschicht (2. Lage) mit der oberen Schicht einzuschließen. Der Stoff ähnelt dabei der oberen Schicht und kann auch (wie die ober Schicht) aus Stoffresten zusammengenäht werden.

Eine Tagesdecke* wird in der Regel aus nur einer Stoffart gewebt, welche in einem Stück auf einen Webstuhl hergestellt wird. Sie besteht daher im Gegensatz zu einem Quilt normalerweise aus einem Stück Stoff.

Sind Bettdecken bzw. Duvets aus der Mode gekommen?

Ein “Duvet”, ist im engeren Sinne eine Art Bettdecke. Viele verwenden allerdings den Begriff “Duvet”, um den Bettbezug zu bezeichnen. Ein Duvet ist allerdings eine mit Daunen, Wolle, Federn oder Seide gefüllte, einfarbige Bettdecke. Diese ist normalerweise in Weiß gehalten, kann aber auch in anderen Farben variieren – insbesondere wenn sie kein Bettbezug hat. Ein Duvet kann wie eine klassische Bettdecke mit einem Bettbezug überzogen werden.

Bettdecken mit Bezugügen sind in weiten Teilen Europas die beliebteste Art der Bettwäsche. In Europa ist es üblich, Bettdecken mit einen Bettbezug zu verwenden. Daher ist es in Europa auch nicht üblich einen Quilt zu benutzen. Allerdings wird der Quilt in Europa als Tagesdecke immer beliebter und der Trend, welcher aus Amerika kommt, ist immer häufiger in europäischen Schlafzimmern anzutreffen. Für uns ist klar, dass es in Zukunft einen Mix der verschiedenen Bettbezüge, also Quilt oder Bettlaken, geben wird.

Beispiel eines Duvet

Was ist das beste Material für einen dekorativen Quilt?

Hochwertige, 100-prozentige Baumwolle für eine gute Qualität

100% Baumwolle* eignet sich perfekt für Quilts. Diese Baumwolle schrumpft beim Waschen weniger als billigere Baumwolle. Es empfiehlt sich aber, die Stoffe auf Farbechtheit zu prüfen und insbesondere bei der Beschreibung des Artikels darauf zu achten. Ansonsten muss man die Quilts zu Reinigung bringen, was mit immer wiederkehrenden Kosten verbunden ist.

Voile – eine leichte und transparente Baumwolle für ein seidiges Gefühl

Voile* ist ein seidiger, leichter und transparenter Baumwollstoff. Dieser Stoff wird oft auch in Blusen oder Schals verwendet. Ein Quilt kann auch komplett aus Voile* hergestellt werden. Oder man kombiniert ihn mit anderen Quilt Baumwollmaterialien. Wenn die obere Lage des Quilts aus Voile* gefertigt wird, gibt sie dem Quilt ein besonders weiches und seidigeres Gefühlt.

Leinenmischstoff – für einen kühlen Komfort

Leinen*, ist ein Leinenmischstoff, welches das Aussehen und die Struktur von Leinen hat. Von Robert Kaufman Fabrics* hat dieser klassisch-leichte Leinenmischstoff eine schöne Hand und einen Vorhang. Es verfügt über den kühlen Komfort von Leinen mit der Tragbarkeit von Viskose.

Leichtere Stoffe

Was ist die Symbolik eines Quilts?

Auf den ersten Blick sind Quilts für viele nur eine einfache Decke, die wärmen soll oder einen dekorativen Zweck dient. Doch in vielen Quilts stecken rührende Geschichten und eine lange Tradition. Die Motive sind für den Betrachter oftmals nur auf den zweiten Blick erkennbar.

Doch sind bei der Auswahl der Motive keine Grenzen gesetzt. Schöne Stickereien, Bildergeschichten oder die Abbildung einer Stammbaumgeschichte finden auf Quilts ihren Platz. In traditionellen Familien werden Quilts auch vererbt und die überwiegend weibliche Erbin trägt ihr eigenes Motiv dazu. Im Laufe der Jahre entsteht so ein unverwechselbares Unikat von unvorstellbaren Wert.

Ist ein Quilt für den Sommer geeignet?

Je nach persönlicher Präferenz eignen sich Quilts mehr oder weniger für den Sommer. Sollte ein Quilt als Tagesdecke oder als Wanddekoration genutzt werden, ist er Jahreszeitenunabhängig. Sollte man eine eher dünnere Decke benutzen und im Winter darauf nicht verzichten wollen, kann ein Quilt auch zusätzlich als Wärmeschutz dienen.

In Amerikanischen Ländern werden Quilts oftmals sowohl als Tagesecke, als auch als Überdecke für die Nacht benutzt. Insbesondere die Auswahl der Stoffe eines Quilts spielt dabei eine große Rolle. Bei leichteren Stoffen wie Leinen oder Voile kann der Quilt durchaus im Sommer benutzt werden.

Wie wäscht man einen Quilt?

Die meisten ziehen es vor, ihre Quilts zu waschen, anstatt sie chemisch zu reinigen. Je nach verwendeten Material können einige Quilts nicht gewaschen werden. Wenn zum Beispiel ein Quilt lose Spitzen oder bauschige Applikationen hat, ist eine Wäsche in der Waschmaschine entsprechend riskant. Ist dies der Fall, sollte man seinen Quilt in einer professionellen Reinigung waschen lassen und darauf achten, dass die Farbechtheit gegeben ist. Insbesondere bei Verwendung von billigeren Stoffen, können die Farben schnell ausbleichen. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte in jedem Fall in eine professionelle Reinigung gehen.

Wie “quiltet” man als Anfänger?

Es gibt im Netz* einige tolle Anleitungen, wie man einen Quilt selber machen kann. Wir möchten uns daher mit einer groben Anleitung zufrieden geben, damit du siehst, wie einfach es ist, einen Quilt selber zu machen. Im Grunde brauchst du nur ein paar Schritte und ein bisschen Zubehör, bis du mit den Quilten starten kannst. Deiner Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Unsere Empfehlung als DIY Anleitung für den eigenen Quilt

Diese schöne Youtube-Anleitung gefällt uns besonders, da sie auf eine einfache aber kreative Art und Weise das “Quilten” sehr schön erklärt. Leider ist die Anleitung auf Englisch. Falls du Fragen hast oder etwas nicht verstehst, schreibe doch einfach einen Kommentar. Wir können dir bestimmt weiterhelfen.

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Was braucht man um einen Quilt selber zu machen?

Welche Schritte sind notwendig, um einen Quilt selber zu machen?

  1. Quiltmuster* aussuchen
  2. Werkzeuge und Materialien zusammentragen
  3. Schneiden der Quiltstücke
  4. Nähen der einzelnen Quiltstücke
  5. Zusammensetzen des Musters
  6. Nähen des gesamten Quilts ( Zusammenfügen der Lagen des Quiltes z. B. geradliniges Quilten oder Freihandquilten)
  7. Binden Sie den Quilt (Durch das Hinzufügen von Einbänden werden die Kanten Ihres Quilts bearbeitet)

Social Media Highlights über Quilts

Wir zeigen dir die beliebtesten Posts, Memes und Fotos zum Thema. Das sind unsere Social Media Highlightszum Thema:

Quilt als Wanddekoration

ersa.fibers zeigt ihren Followern eine schöne Quilt Applikation – angebracht auf einer Wand. Wir finden, dieser Quilt eignet sich zur Dekoration sehr schön als Alternative zu einem klassischen Bild. Im übrigen werden solche Quilts als Wand-Dekoration immer beliebter.

Quilt auf Reise

rebeccamade geht auf Fotoshooting mit ihrem Quilt-Favoriten. Dies war ihr erster Quilt und wir finden, dass ihr Quilt super schön ist. Passt sehr toll als Kontrast zur eher ruhigen See im Hintergrund. rebeccamade hat noch viele weitere Quilts auf ihrem Profil. Schau doch mal rein und lass dich inspirieren.

Quilt in Produktion

Hier siehst du wie ein Quilt aus den vielen kleinen Stoffstücken zusammgesetzt wird und am Ende ein toller Quilt entsteht. aquiltinglife zeigt auf diesem Bild eine besonders spannende Farbkombination. Wir sind gespannt, wie dieser Quilt einmal komplett aussehen wird. Vielen Dank an aquiltinglife für diesen schönen Beitrag.

Schmückende Tagesdecken online kaufen

Wir haben immer wieder passende Interior Ideen in unseren Blogeinträgen verlinkt. Damit wollen wir dir eine Empfehlung geben, mit welchen tollen Einrichtungsgegenständen die aktuellen Trends umgesetzt werden können. Falls du nicht genügend Zeit hast oder das Zubehör für einen eigenen Quilt kaufen möchtest, haben wir die die schönsten Quilts für dich zusammengestellt, die zu den aktuellen Trends und Designmarken passen.

Du bist auf der Suche nach aktuellen Trends und möchtest dein Zuhause damit einrichten?

Du kannst unsere Auswahl nutzen, die dir dabei hilft, den richtigen Stil 2020 zu finden. Schau sie dir an.

Georg Jensen Damask – Tagesdecke mit geometrischem Muster
(erhältlich auf connox.de*)
Zweifarbige Tagesdecke mit Diagonalnaht und Kontrastkante
(erhältlich auf connox.de*)
Tagesdecke Mega Dot
(erhältlich auf connox.de*)
Gesteppte Polsterung für Dining Bench
(erhältlich auf connox.de*)

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.